Skip to main content

27 Zoll Gaming Monitor Test

Egal, ob Du ein ernsthafter PC-Spieler bist oder ein Gelegenheits-Krieger, Deine Hardware kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage bedeuten. Um das Beste aus den neuesten First-Person-Shootern (FPS), Sport-, Racing- und anderen Fast-Action-Spielen zu holen, benötigst Du einen Gaming-PC mit einer leistungsstarken Grafiklösung. Vor allem brauchst Du aber ein Monitor der Aktionen ohne Aussetzer wie verschwommene Bilder, Flimmern, Reißen und andere Bewegungsartefakte anzeigen kann.

In diesem Leitfaden helfen wir Dir einen Monitor auszuwählen, der Dir ein reibungsloses und intimes Spielerlebnis bietet und einen Vorteil gegenüber Deinen Gegnern sichert. Wir heben die Faktoren heraus, die bei der Auswahl des 27 Zoll Gaming-Monitor zu berücksichtigen sind und schlagen unsere aktuellen Favoriten vor.

Asus VG278HV
Philips 272G5DYEB

405,00 €

Nicht Verfügbar
Asus VS278H
Acer Predator XG270HUomidpx
Acer Predator GN276HLbid
Unsere Empfehlung BenQ ZOWIE XL2730
BenQ ZOWIE XL2720
BenQ RL2755HM

Monitorgröße und Auflösung

Wenn es um Monitor-Größe und Auflösung bei Gaming-Monitoren geht, ist größer fast immer besser. Ein 27 Zoll Bildschirm braucht viel Platz im Raum, bietet aber die Möglichkeit über Full High Definition in die maximale Auflösung von 1.920 von 1.080 zu gehen. Viele neuere 27-Zoll-Modelle sind Wide, Quad High-Definition (WQHD) Monitore mit einer maximalen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Die höhere Pixelzahl bietet viel schärfere Bilder als Full-HD, aber Du benötigst eine recht leistungsfähige Grafikkarte. Das gilt insbesondere, wenn Du die neuesten Spiele mit einer höheren Auflösung spielen willst, vor allem wenn Du alle Effekte aktiviert hast.

Wenn der Platz am Schreibtisch ein Problem ist, dann gibt es viele 24-Zoll-Monitore Du wirst aber auf 1.920 x 1.080 Auflösung beschränkt sein. Wenn Du genug Platz hast und Geld kein Problem ist, stehen noch größere Monitore zur Verfügung. Ein 30-Zoll, 4K oder Ultra-High-Definition (UHD) – Monitor liefert ein atemberaubendes Bild mit einer erstaunlichen 3.840-von-2.160 Auflösung. Du kannst all das in einem 34-Zoll Ultra weiten Monitor haben mit oder ohne gebogen Monitor. Oder Du kannst es noch etwas größer haben (wir haben Displays bis zu 38 Zollgetestet). Ultra-breite Monitore haben typischerweise ein 21: 9-Seitenverhältnis, im Gegensatz zu den üblichen 16: 9. Sie bieten ein viel breiteres Sichtfeld als ein Standard Breitbild Monitor, aber sie nehmen auch viel Platz in Anspruch. Ein gekrümmter ultra-wide Monitor hat gerade genug Kurvengrad, damit Du Dich noch ein bisschen näher an der Aktion fühlst.

Monitor Technologie

Es gibt mehrere Display-Technologien die in einem Gaming-Monitor verwendet werden, und jede hat seine Plus- und Minuspunkte. Twisted Nematic (TN) -Monitore sind die günstigsten und beliebt bei Spielern, weil sie schnelle Pixel Antwortzeiten und Bildwiederholraten bieten. Sie sind aber anfällig für Farbverschiebungen, wenn sie von einem ungewöhnlichen Winkel betrachtet werden. Vertical Alignment (VA) Bildschirme sind bekannt für ihre hohen Native-Kontrast-Verhältnisse, robuste Farben und die Fähigkeit, das tief Schwarze gut anzuzeigen. Sie sind aber auch für spürbare Ghosting-Effekte bekannt, was der Gaming-Performance schaden könnte. In-Plane Switching (IPS) Monitore bieten die beste Rundum-Farbqualität, starke Graustufen-Performance und einen breiten Betrachtungswinkel. Sie können aber nicht mit der Pixelantwort von TN-Monitoren mithalten und sind Bewegungsartefakten unterworfen.

Pixelreaktionszeit und Bildwiederholungsfrequenz

27 Zoll Gaming Monitore sollten eine schnelle Pixelreaktionszeit und eine hohe Bildwiederholfrequenz aufweisen. Die am häufigsten verwendete Pixel-Reaktions-Spezifikation ist grau bis grau, was in Millisekunden (MS) gemessen wird. Es gibt die Zeit an, die ein Pixel benötigt, um von einem Grauton zum anderen überzugehen. Einige Firmen verwenden immer noch die ältere Schwarz-Weiß Messung. Eine niedrige Pixelreaktionszeit wird zu Schmierungen von bewegten Bildern beitragen. Um das zu eliminieren und ein glatteres Gesamtbild zu erzeugen ist eine höhere Pixel-Reaktionszeit notwendig.

Eine Grau-zu-Grau-Antwort von 2ms oder weniger ist ideal, aber selbst eine 4ms-Grau-zu-Grau-Antwort ist typischerweise ausreichend für Spiele. Die Bildwiederholfrequenz eines Monitors bezieht sich auf die Zeit (pro Sekunde), die benötigt wird um den gesamten Bildschirm neu zu zeichnen. Das wird in Hertz (Hz) gemessen. Die meisten LCD-Monitore haben eine 60-Hz-Bildwiederholungsrate, was bedeutet, dass der Bildschirm 60 Mal pro Sekunde aufgefrischt wird. Schnell bewegte Bilder können aber bei diesen Bildwiederholungsraten verschwommen erscheinen, oder der Monitor kann unter Bildschirmrissen leiden. Ein Umstand der auftritt, wenn der Monitor Stücke von zwei oder mehr Schirmen gleichzeitig angezeigt. Suchen Sie nach einem Monitor mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz oder mehr. Das nicht nur dazu beiträgt, die Bildunschärfe zu reduzieren und das Reißen zu vermeiden, sondern eine Voraussetzung für aktive 3D-Technologie ist.

G-Sync und FreeSync

Die neuesten Gaming-Monitore verwenden die Synchronisation Technologie, um das Reißen und andere Bewegungsartefakte zu reduzieren. Monitore, die mit Nvidias G-Sync oder den AMS FreeSync-Modulen ausgestattet sind, ermöglichen die Steuerung der Bildwiederholrate an der GPU (anstelle des Monitors). Dadurch wird das Display mit einer variablen Bildwiederholfrequenz betrieben. Das Ergebnis ist ein sehr glattes Spielerlebnis, mit verringertem Input-Lag. Beachte jedoch, dass G-Sync- und FreeSync-Monitore eine kompatible Grafikkarte mit einem Display Port 1.2 oder HDMI 2.0 Ausgang benötigen.

Video-Eingänge und andere Funktionen

Ein 27 Zoll Gaming Monitor sollte mit einer Vielzahl von Video-Eingängen ausgestattet sein, so dass Du mit mehreren PCs und Spielekonsolen, wie der Sony PS4 Pro und der Microsoft Xbox One S verbunden bleiben kannst. Dual-HDMI-Ports sind ideal, da die meisten Konsolen HDMI verwenden. Einige High-End-Grafikkarten bieten sowohl Display Port als auch DVI Konnektivität an. USB-Ports sind auch ein nettes Feature, da sie einfach mit Gaming-Controller, Mäusen, Thumb-Laufwerke und andere externe Peripheriegeräte verbunden werden können. Seitlich angebrachte USB-Anschlüsse erleichtern das Ein- und Ausstecken von Peripheriegeräten, ohne die Rückseite des Monitors erreichen zu müssen. Ein leistungsstarkes Lautsprechersystem mit eingebautem Subwoofer verbessert das Spielerlebnis und spart Platz auf dem Schreibtisch. Ein Stand mit Höhen-, Neigungs- und Schwenkverstellung bietet einen ergonomischen Komfort für nächtelange Spiel Erlebnisse.

Preis

Monitor Technologie und Features bestimmen wie viel Du für einen 27 Zoll Gaming-Monitor bezahlen wirst. Erwarte mehr zu zahlen, wenn Du Features willst wie ein verstellbarer Ständer, ein USB-Hub, mehrere digitale Video-Eingänge und entweder G-Sync oder FreeSync-Technologie. Ein vollgeladener 27 Zoll Modell Gaming Monitor mit allen Extras und Ausstattungs-Optionen, einschließlich 3D und entweder G-Sync oder FreeSync Unterstützung, kann weit über 500 Euro kosten.